Fremdwasser

Als Fremdwasser werden alle Wassermengen bezeichnet, die zwar ins Abwassernetz eindringen, dort aber eigentlich gar nicht zufließen dürften. Meist stammt dieses Wasser aus Drainagen, Leckagen im Kanalsystem, Brunnen, Bach- und Grundwassereintritten oder Reservoir Überläufen.

Das Problem von Fremdwasser bei Einleitung ins Schmutzwassersystem ist die Belastung der Kanalisation und auch der zusätzliche Aufwand in der Abwasserreinigungsanlage. Es vermischt sich dort mit dem Schmutzwasser, erhöht die Gesamtabwassermenge und belastet die Trinkwasserqualität. Fremdwasser muss daher in Pumpwerken aufwändig weitergefördert werden.

Im Endeffekt erhöht Fremdwasser also die Abwassermenge im Kanalisationsnetz, reduziert die Reinigungswirkung in der Abwasserreinigungsanlage und verursacht unnötige Mehrkosten in der Siedlungsentwässerung.

Allgemein