Luftreinigung und Geruchsbeseitigung am Bau und bei der Sanierung

Bei der Sanierung von Wasserschäden oder der Beseitigung von Schimmelpilzen können gesundheitsgefährdende Sporen freigesetzt werden. Diese können die auf der Schadenstelle tätigen Mitarbeiter gefährden oder sich im Gebäude ausbreiten und weitere sich dort aufhaltende Personen belasten.

Um Gesundheitsgefährdungen möglichst auszuschließen und um den Sanierungserfolg zu gewährleisten, ist ein Hochleistungsfilter ein Muss im Gerätepark eines jeden Sanierungsunternehmens. Darüber hinaus ist der Hochleistungsfilter bei Einsatz des Aktivkohlefilters geeignet, Gerüche aller Art zu mindern oder sogar zu beseitigen – sei es Brandgeruch bei der Brandschadensanierung oder die Gerüche von Schimmelpilz, Lackdämpfen, Reinigungsmitteln oder Pestiziden, die bei anderen handwerklichen Tätigkeiten auftreten können.

 

Anwendungsbereiche:

  • Unterdruckhaltegerät für kontaminierte Bereiche
  • Luftreinigung beim Überdruckverfahren (Dämmschichttrocknung)
  • Filterung von Sporen und sonstigen toxischen Bestandteilen
  • Bindung von Geruchsmolekülen

Desinfektion der Raumluft einer Turnhalle nach Sanierung von mit Schimmelpilz befallenen Flächen

Umluftbetrieb
Fortluftbetrieb
Unterdruck