Oberflächenwasser

Oberflächenwasser ist das Gegenteil von Grundwasser. Es bezeichnet offenes und ungebundenes Wasser auf der Erdoberfläche. Dazu zählen oberirdische Flüsse, Seen aber auch Niederschlagswasser. Da Oberflächenwasser oft mit Schweb- und Schadstoffen belastet ist, kann es erst nach der Aufbereitung als Trink- oder Brauchwasser genutzt werden.

Allgemein