Das Haus im Frühjahrscheck

Der Frühling ist endlich da und mit ihm startet der große Frühjahrsputz in vielen Häusern, Wohnungen, Garagen und Kellern: Großreinemachen, Entrümpeln, Sortieren, Platz schaffen. Doch wussten Sie, dass Sie Ihr Haus auch einem gründlichen Check unterziehen sollten?

Sind die kalten Wintermonate vorbei, sollten Besitzer von Häusern und Eigentumswohnungen ihre Immobilie auf mögliche Folgeschäden überprüfen. Das Frühjahr ist der ideale Zeitpunkt, um identifizierte Winterschäden zu beheben. Wir zeigen auf, worauf Sie hierbei achten sollten.

Dächer

Ein besonderes Augenmerk nach dem Winter gilt immer dem Dach, denn dieses wird in der kalten Jahreszeit besonders stark beansprucht. Prüfen Sie, ob Dachziegel gesplittert, zerbrochen oder verrutscht sind. Die Regenrinnen sollten vom Herbstlaub befreit werden, damit Regenwasser ordentlich abfließen kann. Die Blechschürzen rund um Kamin, Gaube und Kehlen können Risse gebildet haben, sodass Feuchtigkeit ins Gemäuer oder Gebälk dringt. Besitzer einer Solaranlage sollten diese auf mögliche Schäden kontrollieren.  Auch das Innere des Daches sollte auf eingedrungene Feuchtigkeit geprüft werden, denn hier droht zudem Schimmelgefahr.

Gut zu wissen: Hausbesitzer müssen regelmäßige Kontrollen des Daches durch einen Sachverständigen nachweisen können, denn andernfalls können sie für Sturmschäden haftbar gemacht werden. Hat Ihr Dach durch die letzten Herbst- und Winterstürme gelitten, sollten Sie es zeitnah fachmännisch reparieren lassen.

Fassaden

Nach einem Winter mit viel Niederschlag, sei es nun Regen oder Schnee, lohnt sich der Check Ihrer Fassaden. Hier sollte mit einem Adlerauge auf neu aufgetretene Risse sowie mögliche Vergrößerungen einst harmloser Haarrisse geachtet werden. Zudem sollten Sie prüfen, ob der Putz an einigen Stellen hohl klingt oder der Anstrich abblättert.

Fenster

Auch Fenster sollten regelmäßig gewartet werden. Schließen diese nicht mehr zuverlässig, sind die Dichtungen porös, schleifen die Fensterbügel oder blättert die Farbe bei Holzfenstern ab? 

Heizung

Die Heizung hat im Winter Dauereinsatz. Prüfen Sie im Frühling, ob die Heizungsanlage unbeschadet durch diese Zeit gekommen ist. Funktionieren Elektronik, Pumpe und Elektrik noch einwandfrei? Die Heizung kann nun auf den Sommerbetrieb eingestellt werden.  

Energetische Sanierung

Sollten Reparaturen an Fassade oder Dach nötig sein, lohnt sich bei alten Häusern der Blick auf die Energieeffizienz: Oftmals können im Zuge der Reparatur energetische Sanierungen gleich mit angegangen werden. Vor Beginn der Sanierungsarbeiten sollte jedoch immer ein unabhängiger Sachverständiger zu Rate gezogen werden, der eine Analyse mit einem anschließenden Sanierungsplan anfertigt.

Tipp

Beauftragen Sie in den nächsten Wochen den Fachbetrieb Ihres Vertrauens, denn zu dieser Zeit sind die meisten Handwerksbetriebe noch nicht vollkommen ausgelastet und Sie können die Arbeiten in Ruhe erledigt wissen. Zum Herbst hin lassen viele Besitzer ihre Immobilie winterfest machen, sodass die meisten Firmen dann komplett ausgebucht sind.

shutterstock_1094365007

Ein Kommentar zu “Das Haus im Frühjahrscheck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.