Was tun, wenn es von der Zimmerdecke tropft?

Wenn das Wasser von der Zimmerdecke herabtropft, liegt darüber folglich ein Schaden vor. Erste Rückschlüsse auf die Ursache lassen die Größe des Wasserschadens an der Decke sowie der Gebäudeaufbau zu. Hier zeigt sich zu dem oft zudem das besondere Risiko des Schadensbildes: Ist die Decke bereits völlig durchnässt und wölbt sich, droht Gefahr für die Bewohner.

Ein Wasserschaden, der sich in der Zimmerdecke ausbreitet, ist besonders tückisch. In dem Moment, in dem der Schaden sichtbar wird, hatte das Wasser bereits Zeit sich auszubreiten. So sind zu diesem Zeitpunkt längst nicht mehr nur die Decke, sondern auch der darunterliegende Raum samt Inventar und möglicherweise angrenzende Wände betroffen. Neben der akuten Einsturzgefahr bestimmter Konstruktionen drohen langfristig optische Beeinträchtigungen, Putzablösungen und Schimmel.

Wird solch ein Wasserschaden erkannt, muss in jedem Fall schnell gehandelt werden. Liegt über der betroffenen Etage das Dach bzw. der Dachboden, ist Niederschlag wahrscheinlich die Ursache. Bei Zwischendecken, also wenn die Decke gleichzeitig der Fußboden des darüber befindlichen Raumes ist, sind diverse Ursachen denkbar. Dazu zählen Rohrbrüche, übergelaufene Badewannen oder defekte Waschmaschinen. Das wichtigste Gebot lautet nun: Den Wasserfluss stoppen und Schäden mindern.

Sollte das Dach beschädigt sein, müssen vorübergehende Abdichtungen vorgenommen werden. Hier bieten Handwerksbetriebe im Bedarfsfall entsprechende Notdienste an. Weisen bei einer Zwischendecke akustische Merkmale auf einen andauernden Wasserfluss hin, muss bei Abwesenheit der Bewohner ein Notdienst oder die Feuerwehr alarmiert werden. Die Profis orten den Wasserschaden und stoppen den Wasserfluss. Darüber hinaus gilt es, Inventar in den eigenen Räumen vor dem Wasser in Sicherheit zu bringen.

Die bevorstehenden Sanierungsmaßnahmen sollten dann unbedingt durch ein qualifiziertes Sanierungsunternehmen durchgeführt werden. Nur so lässt sich die vollständige Wiederherstellung für ein gesundes und trockenes Wohnen gewährleisten.

>> Bei Wasserschäden leistet Bautrocknung NRW schnell Hilfe: 02867.908210-0

> Lesenswert: Verhaltensweisen bei akutem Wasserschaden.

shutterstock_571661530

close

Der kostenlose Newsletter von
Bautrocknung NRW

Verpassen Sie keine Nachricht und seien Sie einer von bereits 250 Abonnenten des kostenlosen Monatsnewsletters von Bautrocknung NRW.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

2 Kommentare zu “Was tun, wenn es von der Zimmerdecke tropft?

  1. Mamado Reply

    Von meiner Decke (Flachdach) tropft es seid zwei Tagen,wir hatten hier zwei Wochen minus Grade und seid drei bis vier Tagen haben die Minus Grade aufgehört und es ist mittlerweile über 10-14c.seid dem es wärmer geworden ist tropft es tropfenweise bei mir die Wohnzimmer Decke runter, mein Vermieter hat auch nicht sofort reagiert und war nicht Mal hier…..

  2. Paddy Reply

    Bei uns im Wohnzimmer tropft es bei jedem mal mehr von der Decke .
    Die Risse werden größer und bilden sich mehr blasen und tropft mei jedem regen immer mehr.

    Doch der Hauseigentümer reagiert nicht obwohl die Feuerwehr und Polizei da war…

    Was können wir noch tun wir selbst können keinen Dachdecker rufen da wir es finanziell nicht können….

    Wer kann uns noch helfen ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.