Verfahrensweisen bei der Schimmelpilzbeseitigung in Innenräumen

Die Beseitigung von Schimmelpilzschäden in Gebäuden bedarf qualifizierter Fachfirmen. Zu groß sind die Gefahren einer erneuten Ausbreitung und Folgeschäden. Jedes Material erfordert zudem eine individuelle Behandlung, welche ausschließlich ein Spezialist sicherstellen kann. In unserem Artikel möchten wir Ihnen deshalb einige Verfahren aus der Praxis vorstellen. Sie zeigen, welche Komplexität die Schimmelpilzentfernung beinhaltet und warum es keine Aufgabe für ungeschultes Personal ist.

Desinfektion von Estrich-Dämmschichten

Wasserschäden betreffen häufig auch die Unterbodenkonstruktion. Um diese schwer zugänglichen Bereiche vom Schimmelpilz zu befreien, kommen spezielle Wirkstofflösungen zum Einsatz. Sie werden über Injektionspumpen in die Estrich-Dämmschicht eingebracht und unterliegen einer Einwirkzeit. Damit auch alle Areale vollständig desinfiziert werden, greift man hier auf Flüssigkeiten zurück, da sich diese bis in die kleinsten Poren ausbreiten.

Anwendung in Dachstühlen

Eine sichere Lösung bei von Schimmelpilz befallenen Dachstühlen ist das Auftragen von Schaum. Dieser legt sich als gut sichtbare Schicht auf eingesprühte Flächen und dringt auch in Fugen oder andere Hohlräume ein. Darüber hinaus erfordert die vollständige Beseitigung sämtlicher Schadstoffe eine gründliche Feinreinigung.

Vernebelung gegen luftgetragene Sporen

Schimmelpilzsporen verbleiben nicht nur einfach im Baumaterial. Sie befinden sich zudem in der Raumluft und setzen sich am Inventar eines Raumes ab. Als unterstützende Maßnahme bei Sanierungsvorhaben wird daher die Vernebelung mit Sporen-Vernichtern angewendet. Feinste Tröpfchen des Wirkstoffs werden in Form eines Nebels in den Raum eingebracht. Ebenso wie die Schimmelpilzsporen gelangen sie in alle Bereiche und eliminieren dort die schädlichen Substanzen.

Sonderfall Rückbau

Nicht immer ist die Desinfektion mit speziellen Wirkstofflösungen, Schaum oder Nebel anwendbar. In bestimmten Fällen kann nur der Rückbau dem Schimmelpilz Einhalt gebieten. Ein Beispiel sind Gipskartonplatten. Ihre Durchfeuchtung allein ist in aller Regel Grund genug sie zu erneuern. Außerdem befallen Schimmelpilze ebenso die Rückseiten der Gipskartonplatten und breiten sich dann, zunächst unbemerkt, auf weitere Bereiche aus.

Wenden Sie sich bei Schimmelpilzfragen an ein Fachunternehmen aus Ihrer Umgebung. Oder kontaktieren Sie das Team von Bautrocknung-NRW. Wir kümmern uns um alle fachgerechten Maßnahmen und betreuen Sie von der Ursachenanalyse bis zum Wiederaufbau Ihrer Räume.

Weitere Informationen zum Thema Schimmelpilzbeseitigung mit informativen Praxisvideos und ausführlichen Fachartikeln zum Download:

Hier geht es zur Themenseite Schimmelpilzentfernung

Ein Kommentar zu “Verfahrensweisen bei der Schimmelpilzbeseitigung in Innenräumen

  1. Bodo Schümann Reply

    Alles soweit richtig Ralf Liesner, das Problem liegt meist im Detail und kann nur durch geschultes Fachpersonal eben auch fachgerecht gelöste werden. Deshalb sollte auch jeder Einzelne seine Leistungen in seinem praktiziertem Spezialgebiet ausüben und lieber mal auf einen potenziellen Auftrag verzichten. Es kann – nein falsch – es wird die richtige Entscheidung sein.
    Gruß aus der Provinz Brandenburg

    Bodo Schümann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.